Datenschutzhinweise für Bewerber gemäß Artikel 13 DSGVO
Datenverarbeitung im Bewerbungsverfahren

Die Stadtwerke Schkeuditz GmbH möchte Sie darüber informieren, welche personenbe-zogenen Daten erhoben werden, bei wem sie erhoben werden und wofür diese Daten verwendet werden. Außerdem werden Sie über Ihre Rechte in Datenschutzfragen in Kenntnis gesetzt. 

1. Verantwortliche und Ansprechpartner 

Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer Daten sind: 

Stadtwerke Schkeuditz GmbH
Edisonstraße 36
Telefon: 034204/735-0
Telefax: 034204/735-19
Geschäftsführung: Ingolf Gutsche 

Kontaktdaten des zuständigen Datenschutzbeauftragten

Ricky Bierig
Kommunale Informationsverarbeitung (KIV) Thüringen GmbH
Eckhofplatz 2a
99867 Gotha
E-Mail: datenschutz@stadtwerke-schkeuditz.de  

Darüber hinaus können Sie sich auch an den Sächsischen Datenschutzbeauftragten des Freistaates Sachsen wenden. Die Kontaktdaten finden Sie unter Pkt.6. 

2. Zu welchem Zweck und auf welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir Ihre personenbe-zogenen Daten? 

Die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt zum Zweck der Durchführung des Personalauswahlverfahrens zur Besetzung der ausgeschriebenen Stelle gemäß Artikel 6 Abs. 1 Buchst. b DSGVO i. V. m. § 11 SächsDSDG. 

3. Welche personenbezogenen Daten verarbeiten wir? 

Bei der Übersendung von Bewerbungsunterlagen werden die folgenden für das Bewerbungsverfahren erforderlichen Daten elektronisch erfasst und gespeichert. 

  • - Personendaten (Name, Vorname, Titel, akademischer Grad, Geschlecht, Geburtsdatum)
  • - Adressdaten (Wohnanschrift)
  • - Kontaktdaten (E-Mail-Adresse, Telefonnummer)
  • - Behinderung/Gleichstellung
  • - Daten zur Ausbildung und Weiterbildung
  • - Daten zum bisherigen beruflichen Werdegang, Ausbildungs- und Arbeitszeugnisse
  • - Angaben zu sonstigen Qualifikationen. 

4. An wen werden die personenbezogenen Daten weitergegeben?

Ihre Daten werden ausschließlich in der Stadtwerke Schkeuditz GmbH verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Bei Vorliegen der geforderten Qualifikation werden im Rahmen des Personalauswahlverfahrens Ihre personenbezogenen Daten an verantwortliche Führungskräfte im ausgeschriebenen Fachbereich übergeben. 

5. Wie lange speichern wir Ihre Daten? 

Die Daten werden sechs Monate nach Abschluss des konkreten Bewerbungsverfahrens gelöscht.

6. Welche Rechte (Auskunftsrecht, Widerspruchsrecht usw.) haben Sie?

-Recht auf Auskunft
Sie können jederzeit Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten sowie Auskunft über deren Herkunft und Empfänger erhalten.

- Recht auf Berichtigung
Sollten unrichtig personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen das Recht auf Berichtigung zu.

-Recht auf Löschung oder Einschränkung
Sie können die Löschung oder Einschränkung Ihrer Daten verlangen. Dies führt allerdings zum Ausschluss aus dem Bewerbungsverfahren.

- Recht auf Widerruf
Sie können der Nutzung Ihrer Daten für die vorgenannten Zwecke jederzeit mit Wirkung auf die Zukunft widersprechen. Dies führt allerdings zum Ausschluss aus dem Bewerbungsverfahren.

- Recht auf Beschwerde
Wenn Sie der Auffassung sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt, können Sie beim Sächsischen Datenschutzbeauftragten als zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde Beschwerde einlegen.

Kontaktdaten: Sächsischer Datenschutzbeauftragter

(Postanschrift)           Bernhard-von-Lindenau-Platz 1, 01067 Dresden
(Hausanschrift)          Kontor am Landtag, Devrientstraße 1, 01067 Dresden
                                  Telefon: 0351/8493-5401
                                  E-Mail: saechsdsb@slt.sachsen.
                                  Internet: www.datenschutz.sachsen.de 

7. Wo bekommen Sie weitergehende Informationen? 

Weitere Informationen erhalten Sie unter anderem auf der Internetseite des Sächsischen Datenschutzbeauftragten http://www.saechsdsb.de