Erweiterung Gasnetz

Erschließung der Ermlitzer Straße

Wie Ihnen sicherlich bereits aufgefallen ist, kommt es momentan zu Beeinträchtigungen auf der Emrlitzer Straße. Das liegt daran, dass wir dieses Gebiet an unser Gasnetz anschließen.

Die Erschließung der Ermlitzer Straße erfolgt im überwiegenden Teil durch ein grabenloses gesteuertes Bohrspühlverfahren. Dabei hält man den nötigen Tiefbau so gering wie nur irgend möglich. Lediglich für die Hausanschlussanbindung sowie die Einbindungslöcher ist dieser nötig. Bei diesem Verfahren wird durch bohren und pressen eine Eisenstange durch das Erdreich "gesteuert. Durch die Kontrolle mittels Suchgerät wird dabei ständig die Lage des Bohrkopfes kontrolliert. Die Bohrflüssigkeit Bentonit kleidet die Bohrlochwandung aus und verhindert so das zusammenfallen. Am Zielpunkt wird dann ein Aufweitkopf angeschlossen und durch das zurückziehen wird der Bohrkanal auf die erforderliche Nennweite aufgeweitet. Gleichzeitig wird dabei das gewünschte Medienrohr mit eingezogen.

Die bauausführende Firma ist Haakshorst Rohrleitungsbau GmbH & Co. KG. Die Vermessung wird durch das VSS Vermessungs- und Zeichenbüro Schreiber + Schiller durchgeführt. Abgesperrt wird der Bereich durch die Firma Volker Krause GmbH Verkehrsabsicherung. Die Hausanschlüsse und die Einbindungsarbeiten führen dann Fachkräfte der Stadtwerke Schkeuditz GmbH aus.

Auf Grund dieser Arbeiten kann es bis Anfang Oktober zu Behinderungen kommen. Wir versuchen natürlich die Arbeiten so schnell wie möglich erfolgreich abzuschließen.